Author Archives: Daniela Kaufmann

21 Goldene Madonna

Am 8. Juli 1959 ernannte Papst Johannes XXIII. in einer päpstlichen Bulle „für alle Zeiten die selige Jungfrau Maria unter dem Titel: Mutter vom guten Rat, die im Volksmund Goldene Madonna genannt wird, zur ersten ...

mehr »

Essener Frauenstift

Um 850 gründete der sächsische Adlige Altfrid, und vierte Bischof von Hildesheim, mit einigen Verwandten nur wenige Kilometer nördlich des um 800 entstandenen eine religiöse Gemeinschaft für Mädchen und Frauen des sächsischen Adels: das  Essen. ...

mehr »

20 Fenster

Ein Bombenangriff auf Essen zerstörte im März 1943 alle Fenster der Kirche. Seit den 1950er Jahren wurden nach und nach neue, moderne Glaskunstwerke eingesetzt. Heinrich Campendonk (1889–1957) entwarf 1953 das Michaelsfenster für den Westbau. Es ...

mehr »

19 Epitaph der Anna Salome

An der Wand der Empore des nördlichen Querhauses hängt eine barocke Gedenkplatte, ein Epitaph, für Äbtissin Anna Salome von Salm-Reifferscheidt (amt. 1646–1688). Im Jahre 1652 berief die Äbtissin drei Schwestern der Congregatio Beatae Mariae Virginis, ...

mehr »

18 Altfridkrypta (Ostkrypta)

Bis zum 20. Jahrhundert war das im Osten unter dem Hochchor gelegene Gewölbe die einzige  der Essener Münsterkirche. Sie entstand nach einer Weiheinschrift an der östlichen Außenwand im Auftrag der Äbtissin (amt. 1039–1058) und wurde ...

mehr »

17 Kapitelle im Chorraum

Die in Stein gehauenen, reich bemalten Kapitelle an den Vierungs-, Vorchorjoch- und Südquerhauspfeilern sind mit bloßem Auge fast nicht zu erkennen. Äbtissin Hadwig von Wied (amt. ca. 1150–1176) ließ die kleinen Kunstwerke im 12. Jahrhundert ...

mehr »

16 Triumphsäule

Vor dem Mittelfenster des Chorraumes erhebt sich eine etwa fünf Meter hohe Marmorsäule, deren Schaft auf einem Kalksteinuntersatz steht. Kapitell und Untersatz wurden im 10. Jahrhundert antiken Vorbildern nachempfunden, der Säulenschaft hingegen ist antiken Ursprungs. ...

mehr »

15 Bischöfliche Kathedra

Hinter dem Hauptaltar steht der Sitz des Bischofs von Essen, die Kathedra. Da zwischen der Ernennung des ersten Ruhrbischofs im November 1957 und der Errichtung des Bistums Essen am 1. Januar 1958 nur wenige Wochen ...

mehr »

14 Hauptaltar

Den Hauptaltar, geweiht 1968, schuf der Bildhauer Elmar Hillebrand (geb. 1925) aus poliertem Blaustein. Auf einem zweiteiligen, sich nach oben hin verbreiternden, achteckigen Sockel liegt eine quadratische Platte auf. Die Altarform erinnert zugleich an eine ...

mehr »

13 Chorraum

Der außerordentlich große Chorraum hat eine ungewöhnliche Form, der dreischiffige Chor hat zu allen Seiten gerade Wände und damit einen rechteckigen Grundriss. An den runden Chorpfeilern stehen die Patrone der Essener Münsterkirche, seit alters her ...

mehr »