• XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9

Neue Publikation über moderne Kunst am Essener Dom

Der jahrhundertalte Dom steht mitten in der Essener Innenstadt und prägt die Geschichte der Vergangenheit. Doch auch moderne Kunst namhafter Künstler ist hier zu finden. Druckfrisch ist nun eine Broschüre zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts auf der „Dominsel“ erschienen. Autor des Buches ist Rainer Teuber, Leiter der Museumspädagogik am Essener Domschatz, der sich in seinen bislang 20 Jahren Dienstzeit viel mit der Kunst rund um den Dom auseinandergesetzt hat.

 

Mit zahlreichen farbigen Bildern auf 68 Seiten wird der künstlerische Reichtum der Essener Dominsel deutlich. Dompropst Thomas Zander, Hausherr der Kirche, freut sich über die neue Publikation und stellt heraus, dass „der christliche Glaube zu allen Zeiten Künstlerinnen und Künstler herausfordert und sie zur Auseinandersetzung mit der Religion anregt – das ist heute genauso wie einst“. Ob Glaskunst, Skulpturen oder ganze Raumausstattungen, mit der modernen Kunst am Dom entsteht ein spannender Bogen zwischen der Kunst des Mittelalters und der heutigen Zeit. „Dom und Domschatz sind unser historisches Erbe, doch die mittelalterliche Kunst und Architektur wird spannungsvoll durch die zahlreichen modernen Kunstwerke bereichert“, so Andrea Wegener, Leiterin des Domschatzes.

 

Der Kunstführer „Moderne trifft Mittelalter“ ist für 4,95 Euro exklusiv im Domschatz erhältlich. Wer die Dinge einmal aus der Nähe sehen und erläutert haben möchte, kann im Domschatz eine Themenführung buchen.